AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der P1 Gaststätten GmbH

 

Preise: Alle Preise verstehen sich in Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei einer Überschreitung des Zeitraums von 120 Tagen zwischen Vertragsschluß und Veranstaltungsbeginn, behält sich die P1 Gaststätten GmbH das Recht vor, eine Preisänderung vorzunehmen, soweit dies für den Vertragspartner zumutbar ist. Grundlage einer solchen Preisänderung können nur Umstände sein, die bei Nichtanpassung zu einer Gewinnschmälerung bei der P1 – Gaststätten GmbH führen würden (insbesondere Steigerung des Verbraucherindexes, Steigerung der Produktions- und Personalkosten, Steigerung der Einkaufspreise).

Auftragsannahme: Bis zur Auftragsannahme sind alle Angebote freibleibend.

Teilnehmerzahl: Der Auftraggeber verpflichtet sich, der P1 Gaststätten GmbH die genaue Anzahl der Teilnehmer und die definitive Speisen- und Getränkeauswahl bis spätestens 5 Werktage vor der Veranstaltung schriftlich mitzuteilen.

Diese Angaben gelten als garantierter Vertragsinhalt und werden bei der Endabrechnung entsprechend berücksichtigt. Darüber hinausgehende Bestellungen von Speisen, Getränken, zusätzlichem Material, Personal, u.s.w. werden nach den Listenpreisen der P1 Gaststätten GmbH gesondert berechnet.

Reklamation: Offensichtliche Mängel können nur berücksichtigt werden, wenn die Beanstandung unverzüglich nach Erhalt der Ware beziehungsweise unmittelbar bei der Abholung erfolgt. Der Umtausch von vom Auftraggeber falsch bestellter Ware ist bei Lebens- und Genussmitteln nicht möglich.

Verdeckte Mängel an gelieferten Waren (verderbliche Lebensmittel) müssen uns unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 2 Tagen nach der Entdeckung mitgeteilt werden. Für unsachgemäße Lagerung durch den Auftraggeber übernimmt die P1 – Gaststätten GmbH keine Haftung.

Zahlung: Unsere Leistungen sind wie folgt zur Zahlung fällig: – 50% der Gesamtkosten bei Auftragserteilung spätestens jedoch 7 Tage vor der Veran- staltung – Der verbleibende Restbetrag ohne jeden Abzug innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der End- abrechnung Des Weiteren werden im Falle des Zahlungsverzuges Verzugszinsen erhoben.

Eigentumsvorbehalt: Bei allen Aufträgen behält sich die P1 Gaststätten GmbH das Eigentumsrecht an gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

Verlust, Bruch oder Beschädigung von Mietgegenständen: Für angemietete Gegenstände obliegt dem Auftraggeber von der Übernahme bis zur Rückgabe die Sorgfaltspflicht. Bei Beschädigung, Bruch oder Verlust durch Verschulden des Auftraggebers, oder ihm zurechenbaren Verschulden, insbesondere seiner Angestellten oder Gäste, werden die Kosten der Wiederbeschaffung beziehungsweise der Reparatur in Rechnung gestellt. Ferner haften wir nicht für eingebrachte Gegenstände.

Stornierung: Bei Stornierung von Veranstaltungen berechnen wir dem Auftraggeber folgende Kosten: Bis 14 Tage vor der Veranstaltung: Bis 7 Tage vor der Veranstaltung: Ab dem 6. Tag vor Veranstaltungsbeginn : 30 % der Gesamtauftragssumme 50 % des Gesamtauftragssumme 100 % der Gesamtauftragssumme Sofern für die Veranstaltung auch Räume im Haus der Kunst, also der Terrassensaal, Terrassen, Theater oder sonstige Nebenräume angemietet worden sind, fallen zusätzlich noch folgende Kosten an: Bis 56 Tage vor der Veranstaltung: 50 % des Mietzinses bis 28 Tage vor der Veranstaltung: 100 % des Mietzinses Der Auftraggeber hat die Möglichkeit, einen Nachweis darüber zu führen, dass ein Schaden nicht oder in geringerer Höhe entstanden ist. Gerichtsstand und Erfüllungsort: Für das Vertragsverhältnis gilt das deutsche Recht. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist, wenn der Auftraggeber Vollkaufmann ist und der Vertrag zum Betrieb seines Handelsgewerbes gehört, für beide Teile München. Schriftform: Abweichende Vereinbarungen oder Nebenabreden bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Mit der Unterschrift werden unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Vertragsbestandteil anerkannt.